GLAUBEN / SCHENKEN

St. Marien – im neuen Gewand

In mehreren Bauabschnitten wurden bereits Sanierungsarbeiten am Mauerwerk durchgeführt und von Bund und Land gefördert.

2007 musste das Gewölbe über dem zweiten Joch im südlichen Seitenschiff gesichert werden. 2008 wurden das Turmdach und 2009 der Ostgiebel saniert. In den Jahren 2010 und 2011 konnte der Turm umfassend instand gesetzt werden. Stahlanker wurden eingezogen, die Risse wurden genadelt und verpresst. 2012 folgten die Gewölbe am Ostgiebel, da sich zuvor über dem Altar ein Stein gelöst hatte. Dass im Zuge der "Großen Baumaßnahme St. Marien 2015-2018" nun eine umfassende Mauerwerkssanierung erfolgen kann, wird nachhaltig wirken.