hierzu mehr erfahren
Hinter den dicken Mauern unserer Kirche können Sie eine Pause machen und zur Ruhe kommen. Und doch ist hier alles in Bewegung. Das Gebäude „arbeitet“. An Rissen im Mauerwerk wird dies deutlich, wobei bei den Gewölben besondere Aufmerksamkeit geboten ist. Da kann auf keinen Stein verzichtet werden ...
hierzu mehr erfahren
Um die Sanierung der Fenster im Hauptschiff durchzuführen, bitten wir die Freunde und Förderer unserer Kirche um Unterstützung: Werden Sie Stifter, helfen Sie uns die Kosten in Höhe von 640.000 Euro aufzubringen! Damit knüpfen wir an eine mittelalterliche Tradition an ...
hierzu mehr erfahren
Der Dachstuhl über dem Hauptschiff von St. Marien sucht hinsichtlich seiner Ausmaße und seines Alters in der Region und weit darüber hinaus seinesgleichen. Kein Krieg und kein Unwetter konnten ihm bisher etwas anhaben. Heute aber müssen wir ihn bewahren vor der weiteren Zerstörung durch Pilzbefall und Insekten. Der Schaden ist bereits immens ...
hierzu mehr erfahren
Hinter den dicken Mauern unserer Kirche können Sie eine Pause machen und zur Ruhe kommen. Und doch ist hier alles in Bewegung. Das Gebäude „arbeitet“. An Rissen im Mauerwerk wird dies deutlich, wobei bei den Gewölben besondere Aufmerksamkeit geboten ist. Da kann auf keinen Stein verzichtet werden ...
hierzu mehr erfahren
Um die Sanierung der Fenster im Hauptschiff durchzuführen, bitten wir die Freunde und Förderer unserer Kirche um Unterstützung: Werden Sie Stifter, helfen Sie uns die Kosten in Höhe von 640.000 Euro aufzubringen! Damit knüpfen wir an eine mittelalterliche Tradition an ...
hierzu mehr erfahren
Der Dachstuhl über dem Hauptschiff von St. Marien sucht hinsichtlich seiner Ausmaße und seines Alters in der Region und weit darüber hinaus seinesgleichen. Kein Krieg und kein Unwetter konnten ihm bisher etwas anhaben. Heute aber müssen wir ihn bewahren vor der weiteren Zerstörung durch Pilzbefall und Insekten. Der Schaden ist bereits immens ...

HILF MARIA

Große Baumaßnahme 2015 - 2018

Derzeit läuft die „Große Baumaßnahme St. Marien 2015-2018“ in einem Umfang von insgesamt 2,8 Mio Euro: Die Dachstühle über den Turmseitenschiffen, der Kalkkapelle, der Sakristei und der Westvorhalle werden instandgesetzt und neu eingedeckt. Die Fenster mit Ausnahme der Fenster am Ostgiebel werden abgedichtet, gereinigt oder ersetzt. Die Außenfassaden werden überarbeitet und die Sockelzonen saniert. In den Gewölben werden lose Bereiche neu vermauert und verputzt und Risse geschlossen. Diese Baumaßnahme wurde möglich durch die Zusage von 1,5 Mio Euro Städtebaufördermittel. Die Kirchengemeinde muss 1,3 Mio Euro als Eigenmittel bereitstellen. Unterstützt wird sie dabei durch die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler (KiBa), die Katharina und Gerhard Hoffmann-Stiftung und die KD-Bank-Stiftung, durch den Förderverein von St. Marien sowie durch viele private Spenden.

Es wird viel gebaut an St. Marien. Das ist eine Herausforderung in baulicher und finanzieller Hinsicht und zugleich eine große Chance für unsere Kirche. Wir erhalten die Kirche, und wir kommen dabei ins Gespräch miteinander. Denn:

Die Kirche zu erhalten, gelingt nur gemeinsam!
Wir brauchen Ihre Hilfe!
Wobei unsere Bitte um Spenden verbunden ist mit der Einladung,
St. Marien als einen Raum zu entdecken,
der für Sie persönlich und für unsere Gesellschaft von Bedeutung ist!

Wir haben uns vorgenommen "1000x1000 erfolgreiche Ideen" zu sammeln und umzusetzen, um auf St. Marien aufmerksam zu machen und um das Interesse an unserer wunderbaren Kirche zu wecken. Im Herbst 2015 wurden 1000 Krokuszwiebeln gegen eine Spende in der Stadt verteilt. Viele haben sie vor der Kirche auf der Wiese in die Erde gesteckt. Zu Jahresbeginn erinnern sie alle daran: St. Marien erblüht neu. Im Rahmen von Führungen geht es hoch hinauf auf den Turm oder kreuz und quer durch die Kirche zu den Grabplatten und ihren Geschichten. Mit verschiedenen Aktionen wird auf die besondere Vogelwelt an St. Marien hingewiesen. Am Turm nistet unter anderem der schnellste Vogel der Welt, der Wanderfalke! Damit verbunden ist ein Angebot: Briefpost mit Faltanleitung und Faltpapier kann gegen eine Spende in St. Marien verschickt werden.

Weitere Ideen können folgen. Wenn auch Sie eine Idee haben, setzen wir sie gern gemeinsam mit Ihnen erfolgreich um!

Ruhelos ist mein Herz, bis es Ruhe findet in dir.

Augustinus